Unser Leitbild


Wer wir sind …

Wir sind eine gemeinnützige Gesellschaft für berufliche Bildung. Als Tochter der Volkshochschule Hildesheim sind wir fester Bestandteil des öffentlich verantworteten Bildungswesens der Region Hildesheim. Unseren Auftrag sehen wir in qualifizierten Lehrangeboten für Erwachsene in der beruflichen Bildung.

 

Wofür wir stehen …

Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung, um einen für ihn befriedigenden Platz in der Gesellschaft finden zu können. Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch Fähigkeiten hat, die durch lebenslanges Lernen geweckt und gepflegt werden können.

 

Die Achtung der Menschenwürde, das Recht auf Selbstbestimmung und die Eigenverantwortung bilden die Basis unserer Arbeit. Wir stehen für ein kooperatives Miteinander, das auf eigenverantwortlichem Handeln aufbaut. Unsere Wertschätzung für den/die einzelne/n TeilnehmerIn ist unabhängig von Geschlecht, sozialer Herkunft, Nationalität und Weltanschauung.

 

Zu uns kommen…

… Personen, die ihre Beschäftigungsfähigkeit verbessern wollen. Unser Angebot gilt allen Menschen, die an Ausbildung und beruflicher Bildung interessiert sind.

 

Dafür wenden wir uns an kommunale Einrichtungen, Unternehmen aller Größen und Branchen, sowie die Arbeitsagentur und die Jobcenter. Wir berücksichtigen die Bedarfe des jeweils in Betracht kommenden Arbeitsmarktes, um den Betrieben geeignete Arbeitskräfte und Praktikanten zur Verfügung stellen zu können.

 

Unser Ziel ist es…

… die Beschäftigungsfähigkeit unserer TeilnehmerInnen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern und zu sichern. Wir streben die Integration der Teilnehmer in den ersten Arbeitsmarkt an. Dazu halten wir ein qualitativ hochwertiges Bildungsangebot bereit, das fortlaufend überprüft und weiterentwickelt wird.

 

Wir verstehen uns als lernende Organisation und wollen die hohe Qualität unserer Angebote in Zeiten knapper Ressourcen gewährleisten.

 

Wir sind in der Lage …

… kurzfristig und flexibel auf Kundenanfragen einzugehen und bedarfsorientierte Angebote zu gestalten. Unsere Kunden werden von uns kompetent beraten. Dieses geschieht auf der Basis einer verantwortlichen und reflektierten Zusammenarbeit aller MitarbeiterInnen und Lehrkräfte. Wir verfügen über eine offene Kommunikationskultur, die eine kontinuierliche Zusammenarbeit ermöglicht.

 

Wir bieten …

Unser Leistungsprofil umfasst berufliche Qualifizierungs- und Ausbildungsangebote, sowie Beratung und Coaching. Die GGBH gliedert sich dabei in drei Arbeitsfelder:

 

Qualifizierungslehrgänge

Weiterbildung für Firmenkunden

Verbesserung der Chancen am Arbeitsmarkt

Zu unseren Kernkompetenzen gehören die Bereiche:

Ausbildung in der Altenpflege

Fortbildungen für Pflegefachkräfte

Aus- und Fortbildungen in der Hauswirtschaft

EDV-Schulungen

Personalentwicklung

Gesundheitstraining

Sprachunterricht

Vorbereitungslehrgänge zum Erwerb von Schulabschlüssen

Fortbildung in kaufmännischen Berufen

 

Bei vielen Angeboten können Zertifikate und qualifizierte Abschlüsse erreicht werden.

 

Die Vermittlung zwischen Beschäftigungssuchenden und Unternehmen gehört ebenso zu den Tätigkeitsfeldern wie die Kooperation mit Bildungsträgern der Region.

 

Unsere Ressourcen …

Wir verfügen über motiviertes, fachlich qualifiziertes und engagiertes Personal in den Bereichen Leitung, Pädagogik und Verwaltung. Darüber hinaus ist eine Vielzahl qualifizierter Dozenten/Dozentinnen in unseren Lehrgängen und Projekten beschäftigt. Zur Durchführung dieses Angebotes kooperieren wir mit den Fachabteilungen der VHS Hildesheim.

 

Wir verfügen über geeignete Räume mit entsprechender Ausstattung, Medien und Material. Unser Angebot finanzieren wir über selbst erwirtschaftete Einnahmen, die auch Drittmittel beinhalten.

 

Gelungenes Lernen

– der Gewinn unserer Teilnehmer…

 

Lernen gelingt, wenn die Teilnehmenden trotz der damit verbundenen Anstrengungen Freude am Lernen haben und ein Lernergebnis erzielen, das ihren Anforderungen und persönlichen Erwartungen entspricht. Sie erreichen weitestgehend die vorgegebenen Ziele und Abschlüsse.

 

Gelungenes Lernen umfasst allerdings mehr:

 

Es setzt voraus, dass der Lernende Subjekt und nicht Objekt des Lernprozesses ist. Die Lernsituation muss es ermöglichen, Dinge zu lernen, von denen der Lernende nicht einmal weiß, dass er sie nicht weiß.

 

So beteiligen sich die Teilnehmenden aktiv am Lernprozess. Interaktion unter den Lernenden entsteht.

 

Motivation zum lebenslangen Lernen wird geweckt. Der Transfer des Gelernten wird im beruflichen Alltag möglich.

 

Letztlich verbessern sich die Möglichkeiten der Teilnehmenden ihren Platz in der Gesellschaft zu finden.