Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/-in


Die anerkannte Weiterbildung entspricht den Gesetzen über die Berufe in der Alten- und Krankenpflege (§ 2 Abs. 2 AltPflAPrV bzw. KrPflAPrV). Sie ist modular und kann daher berufsbegleitend besucht werden. Unterricht wird an den Weiterbildungstagen jeweils in der Zeit von 8.30 bis 15.30 Uhr sein. Als Leistungsnachweis wird eine Abschlussarbeit im Rahmen eines Anleitungskonzepts erstellt. Die Weiterbildung schließt mit einer mündlichen und einer schriftlichen Prüfung sowie einem Kolloquium vor dem Prüfungsausschuss der GGBH ab. Die erfolgreichen Absolventen erhalten ein Zeugnis gemäß den gesetzlichen Vorgaben.


Zielgruppe Alle Pflegefachkräfte mit einer mindestens 2-jährigen Berufserfahrung Die Ausbildung der Auszubildenden erfolgt durch die verantwortlichen Praxisanleiter/-innen. Dies sind fachkundige Ansprechpartner, die die Auszubildenden schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heranführen. Das bedeutet für die Kompetenzentwicklung, dass die Praxisanleiter/-innen nicht nur zeigen und vorführen, sondern sich selbst als Lernprozessbegleiter/-innen verstehen.

 

Ziel der Weiterbildung Die Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/-in vermittelt den Teilnehmenden weitreichende Kompetenzen. Ziel ist es, die Einarbeitung der Auszubildenden und die Praxiseinsätze konzeptionell planen sowie nach aktuellen didaktischen und pädagogischen Grundsätzen durchführen und auswerten zu können.

Aufgaben des/der Praxisanleiters/-in 

  • Begleitung und Beratung der Auszubildenden während der Praxisphasen
  • Lernsituationen professionell planen, gestalten und reflektieren
  • Kommunikation und Beratungsgespräche achtsam gestalten
  • Kompetente Mitgestaltung der Einsatzplanung
  • Erstellen unterschiedlicher Beurteilungs- und Leistungsnachweise
  • Beurteilungs- und Kritikgespräche planen und durch- führen
  • Mitwirkung und Ausrichtung einer würdevollen  Prüfungssituation für alle Beteiligten sowie die  Abnahme von Prüfungen
  • Die Schnittstelle zwischen Lernort Theorie und Lernort Praxis optimieren
  • Anleitungskonzepte und Lernsituationen in Kooperation mit den zuständigen Bildungsträgern konstruieren und kontinuierlich erweitern
  • Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätssicherung

Inhalte der Weiterbildung

 

Organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Rechtliche Aspekte der Praxisanleitung
  • Rechtliche Grundlagen der Pflegeausbildung
  • Einrichtungsspezifische Bedingungen kennen
Pädagogische Grundlagen
  • Persönliche und berufliche Identität/Rolle des/der Anleiters/-in
  • Grundlagen der Methodik und Didaktik
  • Lernen lernen
  • Lernsituationen in der Pflege
  • Motivation von Lernenden fördern
Der Anleitungsprozess
  • Planung einer Anleitung
  • Durchführung und Beobachtung einer Anleitung
  • Beurteilung einer Anleitung
  • Das Beurteilungs-/ Abschlussgespräch
Kommunikation und Gesprächsführung
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Gesprächsführung in der Praxisanleitung
  • Umgang mit schwierigen Situationen

Kursdaten:

Zeitraum: 03.02. bis zum 20.11.2020

Umfang: 300 Unterrichtsstunden.

Ort: VHS Hildesheim | Pfaffenstieg 4 – 5 | Raum 5.01

Kosten: 1.800,- €

Weitere Informationen:

Marion Schenk

Telefon: 05121 9361-181

E-Mail: schenk(at)ggbh.de


Download
2020 Praxisanleiter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.7 KB