Bonus - Vorbereitung auf Ausbildungen in sozialen Berufen


Was ist „Bonus“?
Sie möchten gern „etwas mit Kindern“ machen?
Oder Sie können sich vorstellen, als Pflegekraft zu arbeiten?
In beiden Fällen ist eine schulische Ausbildung notwendig. Aus unterschiedlichen Gründen ist die Aufnahme einer solchen Ausbildung oft jedoch nicht sofort möglich.
Beispiele:
Ihr Schulbesuch liegt schon länger zurück, weil Sie eine Familie betreut haben?
Oder Ihre Lebensumstände sind derzeit noch nicht so geregelt, um gleich in eine schulische Ausbildung zu starten?
Oder Sie sind im Ausland zur Schule gegangen und bislang reichten die Sprachkenntnisse nicht aus, um direkt eine Ausbildung zu beginnen?
Wir bieten Ihnen in unserem Projekt Bonus die Möglichkeit, sich auf eine Ausbildung im sozial-pflegerischen Bereich vorzubereiten.
Es stehen 15 Plätze zur Verfügung. Um die Vereinbarkeit mit der Familie zu gewährleisten, findet das Projekt in Teilzeit statt.

 

Perspektiven
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im sozial-pflegerischen Bereich werden gesucht. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung als SozialassistentIn, ErzieherIn oder Pflegefachkraft erhalten Sie eine sehr gute berufliche Perspektive. Nach Beendigung Ihrer Ausbildung arbeiten Sie zum Beispiel in Kindertagesstätten, Krippen oder Ganztagsschulen bzw. in Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäusern.

 

Projektinhalte
Unser Ziel ist es, dass Sie gut vorbereitet in die Ausbildung starten können. Im ersten Schritt wird festgestellt, wie Ihre allgemeinen und fachlichen Kenntnisse derzeit sind. Anschließend erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse aufzufrischen und auszuweiten, so dass Sie in der Berufsfachschule Anschluss finden.
Wenn Sie Unterstützung bei der Regelung privater Angelegenheiten brauchen, entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Wege, die Ihnen Ihre Ausbildung möglich machen.
Auch beim Übergang vom Jobcenter in die Ausbildung und den Anträgen auf Ausbildungsförderung helfen wir Ihnen.
Unterrichtsinhalte sind:
• Fachsprache Beruf und Kommunikation
• Pädagogik
• Biologie/ Ernährungslehre
• Grundbildung Mathematik
• Basistraining Englisch
Das Projekt beinhaltet ein Praktikum von vier Wochen im sozial-pflegerischen Bereich.

 

Wer unterrichtet mich?
Unser Team besteht aus Lehrkräften und Sozialpädagogen mit umfangreicher Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Im Unterricht gehen wir individuell auf Sie ein und setzen auf moderne Lehrmethoden.
Die projektbegleitende sozialpädagogische Betreuung
unterstützt Sie in Ihren Anliegen und bei der Suche nach einem Praktikumsplatz..
Organisation
Projektdaten:

Zeitraum: 28.10.2019 bis 14.07.2020 (inklusive Praktikum und Urlaub)
Unterrichtstage: Montag bis Freitag

Uhrzeit: 08.45 bis 13.00 Uhr
Unterrichtsort: Steingrube 19A, 31141 Hildesheim

 Teilnahmevoraussetzungen:
• Motivation und Interesse an einer Tätigkeit im
   sozial-pflegerischen Bereich
• Abschluss einer allgemeinbildenden Schule
• Bei MigrantInnen: deutsche Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1
  Das Projekt Bonus ist zertifiziert nach AZAV und kann mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein besucht werden.
  Um teilzunehmen, wenden Sie sich an ihren persönlichen Ansprechpartner im Jobcenter.

 

Ansprechpartnerin bei der GGBH

Birgit Schulz-Jäckle

Tel.: 05121 9361-283

Mail: schulz(at)ggbh.de

 

Weitere Informationen

Download
2019 Bonus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 189.7 KB