Kompetent -

Heranführung an Arbeit und Ausbildung für junge Migrant/-innen


Kompetent ist ein Projekt zur Heranführung an Arbeit und Ausbildung nach § 45 SGBIII Absatz 1.
Es richtet sich junge Migrant/-Innen, die in ihrem Herkunftsland keinen Schulabschluss gemacht haben und diesen in Deutschland nachholen möchten.
Ziel ist es, bestehende Vermittlungshemmnisse festzustellen und durch ein entsprechendes Training zu verringern bzw. abzubauen. Damit wird den Teilnehmenden eine Perspektive auf eine Arbeit und insbesondere auf die Aufnahme einer Ausbildung eröffnet.


Phasen des Projektes:

Grundlagen:
Allgemeine Bildung / 2 Monate
In der Grundlagenphase wiederholen und festigen die
TeilnehmerInnen ihre Grundbildung in den arbeits- und
ausbildungsrelevanten Lernfeldern. Grundlegende
Schreib-, Lese-, und Rechenkompetenzen werden ebenso
entwickelt, wie die Befähigung, als Erwerbstätiger, Verbraucher
und Bürger selbstbestimmt und mitgestaltend
am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Aufbauphase:
Kompetenzaufbau und Kompetenzerweiterung / 4 Monate
In der Aufbauphase werden in den arbeits- und ausbildungsrelevanten
Lernfeldern die Inhalte vermittelt und
Kompetenzen entwickelt, die für die Aufnahme einer
Berufsausbildung oder zum Einstieg in eine unbefristete
und versicherungspflichtige Arbeit vorausgesetzt werden.
Angelehnt an den Hauptschulabschluss werden die Teilnehmenden
in erwachsenengerechter Weise angeleitet,
ihre analytischen, problemlösenden und bewertenden
Fähigkeiten auszubauen.


Konsolidierungsphase:
Vertiefung und Festigung / 3 Monate
Die Konsolidierungsphase dient zum einen der Stabilisierung
und Festigung der erlernten Inhalte und
entwickelten Kompetenzen. Zum anderen werden die
Teilnehmenden in dieser Phase damit konfrontiert, ihr
erworbenes Wissen und ihre erworbenen Fähigkeiten in
praxisnahen Aufgabenstellungen wirtschaftlicher, hauswirtschaftlicher
und technischer Berufsfelder anzuwenden.
Hierzu gehört ein zweiwöchiges Praktikum.

Überprüfungsphase:
Lern- und Erfolgskontrolle / 1 Monat
In der Überprüfungsphase bereiten sich die Teilnehmerinnen
und Teilnehmer auf eine abschließende Erfolgskontrolle
in Form umfangreicher Abschlussarbeiten
in den arbeits- und ausbildungsrelevanten Lernfeldern
vor. Die Überprüfungsphase dient der Vermittlung von
Lern- und Arbeitstechniken und der Sicherstellung des
vermittelten und erarbeiteten Bildungsniveaus.



Nach Abschluss des Projektes erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.
Optional ist die Teilnahme an einer Nichtschülerprüfung

für den Hauptschulabschluss nach Beendigung des Projektes.


Organisation:

Beginn: auf Anfrage
Dauer: 10 Monate
Unterrichtszeiten: täglich von 09.00 bis 14.00 Uhr
einmal wöchentlich bis 16.00 Uhr
Ort: 31134 Hildesheim

 

Weitere Informationen

Download
2020 Kompetent für MigrantInnen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB